Achtung: Vom 12.11.20 auf den 26.10.21 verschoben. DieTickets behalten ihre Gültigkeit!
ANE BRUN Photo: Stian Andersen

ANE BRUN

Datum: Dienstag, 26. Oktober 2021
Ort: Metropol · Berlin ( Nollendorfplatz 5 · 10777 Berlin)
Einlass: 19:00
Beginn: 20:00

Tickets
After The Great Storm Tour 2021
Website Am Event teilnehmen
Das Konzert wird vom 12.11.20 auf den 26.10.21 verschoben. Die Tickets behalten ihre Gültigkeit!
//
In Folge der andauernden Corona-Pandemie verschiebt die norwegische Singer/Songwriterin Ane Brun alle für November 2020 geplanten Auftritte in Deutschland in den Herbst 2021.
Im neuen Tour-Zeitraum, der für Oktober/November 2021 terminiert wurde, können alle für 2020 geplanten Deutschland-Konzerte wie folgt nachgeholt werden: am 19. Oktober in Offenbach im Capitol, am 20. Oktober in München im Technikum, am 25. Oktober in Köln im Carlswerk Victoria, am 26. Oktober in Berlin im Metropol und am 2. November in Hamburg in der Fabrik.
Bereits gekaufte Karten für die verschobenen 2020-Termine behalten ihre Gültigkeit.
Ane Brun: „Wir haben versucht, einen Weg zu finden, aber jetzt ist klar, dass es unmöglich sein wird, 2020 durch Europa zu touren. Es tut mir sehr leid. Ich habe mich so sehr darauf gefreut! Aber wir sehen uns 2021.“
Des Weiteren hat Ane Brun Details zu ZWEI neuen Alben bekannt gegeben, ihrem ersten Originalmaterial seit ihrem umjubelten Album „When I’m Free“ von 2015. Das erste Album „After The Great Storm““ wird am 30. Oktober 2020 und das zweite Album „How Beauty Holds The Hand Of Sorrow” am 27. November 2020 veröffentlicht. Beide Alben werden auf Bruns eigenem Label Balloon Ranger Recordings veröffentlicht.
„Ich freue mich sehr, endlich die Neuigkeiten über meine bevorstehenden Veröffentlichungen teilen zu können“, sagt Brun auf ihrer Webseite. „Ich habe diese Alben hauptsächlich zusammen mit Martin Hederos und Anton Sundell produziert und aufgenommen. Wir haben im September 2019 angefangen, an den Aufnahmen zu arbeiten, und am Ende hatten wir so viele Songs, die wir geliebt haben, und keine, die wir aussortieren konnten. Deshalb habe ich beschlossen, alle Songs in zwei separate Erlebnisse aufzuteilen, in zwei separate Alben.”