Diese Veranstaltung ist leider schon vorbei!
Jetzt unseren wöchentlichen Newsletter abonnieren und keine Benne Veranstaltung mehr verpassen.

Benne

Benne

+ Marie Bothmer

Datum: Samstag, 10. November 2018
Ort: Frannz, Berlin ( Schönhauser Allee 36 · 10435 Berlin)
Einlass: 19:00
Beginn: 19:30

Tickets
Im Großen und Ganzen - Tour 2018
Website Am Event teilnehmen

Leider müssen wir euch mitteilen, dass Charlene Soraia als angekündigter Support Act Benne nicht auf seiner „Im Großen und Ganzen Tour 2018“ begleiten kann. Lest hierzu ihr persönliches Statement:
„It’s with great sadness that due to personal issues, I won’t be able to play any of the forthcoming shows with Benne in Germany.  
I really hope I can make it back soon…“

Dennoch haben wir auch gute Nachrichten für euch: Anstelle von Charlene wird Marie Bothmer als Opening Act auftreten und für einen guten Start in den Konzertabend sorgen!


Was bleibt heute von der Liebe, wenn echtes Gefühl zu einem Herzchen-Emoji geronnen ist? Was tun gegen die Sehnsucht, jede Sekunde seines Lebens in sozialen Medien zu verwerten? Likes statt Liebe – nicht mit BENNE!

„Ein Leben nach Anleitung, das gibt es nicht“, erklärt er ruhig. „Auch wenn es immer auf und ab geht. Es geht immer nach vorn.“ Seine Gelassenheit hat der Mittzwanziger vor allem auf Reisen entdeckt. Schon früh war BENNE unterwegs. Nach Barcelona und Dublin folgte ein langer Aufenthalt in Südamerika. Dort verbringt BENNE Zeit in einem Waisenhaus, hilft Kindern die eine Vergangenheit von Drogen, Kriminalität und häuslicher Gewalt bewältigen müssen. „Es hat mich erfüllt, mit kleinen Dingen große Freude schenken zu können“, erklärt BENNE.

Zurück in Deutschland nimmt er sein erstes Album auf. Adel Tawil wird auf ihn aufmerksam. „Benne ist definitiv mehr als ein Talent“, attestiert der Sänger und lädt ihn gleich ins Vorprogramm seiner Tour ein.

Sein aktuelles Album „Alles auf dem Weg“ ist das sinnliche Manifest eines Sinnsuchenden. Es wehrt sich gegen digitale Hysterie und Daseinsflucht. Es reißt aus der Komfortzone heraus. Zwölf schlicht instrumentalisierte Stücke gehen nachhaltig unter die Haut.
Auf die alte Frage „Was würdest du tun, wenn du nur noch einen Tag zu leben hättest?“ gibt es eine programmatische Antwort: Küssen, Schmecken, Tasten, etwas gemeinsam Erleben und dabei im Sturz leuchten.