Charlotte OC

Charlotte OC

Datum: Freitag, 24. Mai 2019
Ort: Badehaus, Berlin ( Revaler Strasse 99 · 10245 Berlin)
Einlass: 19:00
Beginn: 20:00

Tickets
LIVE IN BERLIN
Website Am Event teilnehmen
präsentiert von:

Die Persönlichkeit der 24-jährigen Charlotte OC ist geprägt von Gegensätzen, einem bewussten Spiel mit Hell und Dunkel – und genau dieser Kontrast macht ihre Musik besonders. Reduzierter Gospel-Soul mit großem Hitpotential. Nach dem Debütalbum ›Careless People‹ ging es für die Songwriterin steil bergauf. Im Januar erschien die erste Single ihres Nachfolgewerks „Satellite“, welche bis dato über 225.000 Streams verzeichnete und in UK durch BBC2 massiv gefeatured wurde. Die neue EP ›Falling For You‹ erscheint am 10. Mai und wird bei einem exklusiven Showcase am 24. Mai dem deutschen Publikum vorgestellt.

Charlotte Mary O´Connor wuchs in Blackburn als dritte Tochter einer malawisch-indischen Mutter und eines irischen Vaters in einem musikalischen Haushalt auf. Der Familien-Soundtrack bestand vornehmlich aus klassischen Songwritern wie James Taylor, John Martyn und Joni Mitchell, hielt aber genauso Platz für den Großstadt-Sound der Talking Heads bereit. Schon früh spürte Charlotte die emotionale Kraft, die Musik innewohnt – und so wurde die Welt der Klänge ihr Refugium, aus dem heraus ihr schon als Kind klar wurde, dass sie Sängerin werden möchte. Durch Alicia Keys, die für sie früh zur Identifikationsfigur wurde, entdeckte sie für sich die rohe Intensität des Soul – und so verwundert es nicht, dass Charlotte OCs Gesang gleichermaßen an Candi Stanton erinnert wie an Stevie Nicks. Genres interessieren sie nicht, solange das Gefühl dahinter echt ist. Dieses Talent blieb in Zeiten von Myspace nicht lange verborgen und mit 18 Jahren erhielt Charlotte ihren ersten Major-Plattenvertrag, der jedoch ins Nichts führte. Im Nachhinein ein Glücksfall, denn Charlotte gewann so die nötige Zeit, um reifen zu können.

2013 erfolgte mit ›Color My Heart‹ ihre erste EP, die auf große mediale Aufmerksamkeit traf. Knapp ein Jahr später bescherte die zweite EP ›Strange‹ mit der Single ›Hangover‹ ihr direkt eine Rotation bei BBC Radio 1. ›Burning‹, EP Nummer drei, folgte in 2015 und offenbarte, dass sich hier gerade eine Persönlichkeit formt, von der man Großes erwarten darf. Das Debütalbum ›Careless People‹ wurde von Kritikern gefeiert und verhalf der Künstlerin die nächste Stufe in ihrem kreativen Schaffen zu erlangen. Klassisches Songwriting mit Tiefgang trifft auf düstere elektronische Sounds und die emotionale Wucht des Soul. Spektakulär. Am 24. Mai kann man sich im Berliner Badehaus Szimpla davon persönlich überzeugen.