Citizen © Jimmy Fontaine

Citizen

+ Honey Lung

Datum: Sonntag, 08. Oktober 2017
Ort: Cassiopeia, Berlin ( Revaler Str. 99 · 10245 Berlin)
Einlass: 19:00
Beginn: 20:00

Tickets
Website Am Event teilnehmen

Das neue Citizen Album „As You Please“ berichtet vom Ground Zero einer Epidemie. Gut zwei Jahre sind nun seit der Veröffentlichung von „Everybody Is Going To Heaven“ vergangen und die Blickrichtung der Band hat sich mittlerweile komplett geändert. Citizen sind auf ihrem neusten Album auf Streit aus; unfähig, den unausweichlichen Konflikt zu ignorieren. So verfolgt Songwriter Mat Kerekes auf dem bisher dynamischsten Album der Band, die Ursprünge der Unzufriedenheit, die den USamerikanischen Rostgürtel und ganz besonders seine Heimatstadt Toledo, Ohio schon seit vielen Jahren heimsucht. Die auf „As You Please“ behandelte Epidemie ist wahrscheinlich noch größer und gefährlicher als jede Abhängigkeit oder Überdosis. Der amerikanische Traum ist für die meisten Freunde und die Familien der Citizen-Mitglieder nicht mehr als eine leere Phrase. Viele verlieren den Glauben an bessere Zeiten.

Citizen erforschen die Ursachen dafür und suchen nach den Gründen, wieso so viele Menschen dadurch vom richtigen Weg abkommen. So beschreibt der Opener “Jet“ die Situation vieler Kids, die perspektivlos in den Tag hinein leben. In „In The Middle Of It All“ sind Citizen so stark und kraftvoll wie noch nie, und das obwohl der Song als qualvoller Ausdruck des Untergangs des Heartlands gelesen werden kann. Auf der anderen Seite präsentiert „As You Please“ die immer weiter wachsende Vielseitigkeit einer Band, die seit gut sieben Jahren durchweg erstklassiges Material veröffentlicht. In all den Jahren haben Citizen ihren eigenen Sound erarbeitet und einen einzigartigen Fingerabdruck im größeren Alternative Rock- Kontext hinterlassen. Das im Laufe des letzten Jahres geschriebene Album, ist frei von den brutalen und düsteren Elementen des Vorgängers „Everybody Is Going To Heaven“.

Citizen lassen die Grunge-Einflüsse hinter sich und streben nach etwas wohlwollenderem. Ein spiritueller Kern manifestiert sich im Laufe des Albums, so zum Beispiel in den himmlischen, hallenden Gesängen in “Control“, in den Orgeln in „You Are A Star“ oder dem beinahe opernhaften Refrain von „In The Middle Of It All“. Die fein gesponnene Art in der Citizen das Album geschrieben haben, markiert einen Durchbruch für die Band. Verlust und Unordnung bestimmten das Leben der Mitglieder, doch mit diesem Album wurden alle Bruchstücke in ein kunstvolles Arrangement aus schmutzigem Glas-Mosaike erneut zusammengesetzt.
Letztendlich versuchen Citizen mit „As You Please“ den Leuten Kraft zu geben, die sie dringend benötigen. Zahlreiche, teils illegale Faktoren, wollen uns täglich beeinflussen und die Kontrolle über uns erlagen. Doch mit diesem positiven Album, versuchen Citizen uns unbeschadet aus den Trümmern zu leiten. Das Album endet mit „You Are A Star“ und „Flowerchild“; einer haltlosen Bitte nach Zuversicht und einem großen Finale, das alle Erwartungen zerrüttet. Der Titel „As You Please“ klingt zwar eher demütig, doch es präsentiert Citizen in ihrem bisher selbstbewusstesten und umfangreichsten Zustand.