Collabro

Collabro

Datum: Montag, 09. April 2018
Ort: Heimathafen Neukölln, Berlin ( Karl-Marx-Straße 141 · 12043 Berlin)
Einlass: 20:00
Beginn: 21:00

Tickets
Website Am Event teilnehmen

Collabro lassen die großen Musical-Hits neu erstrahlen
Mit drittem Album „Home“ platzieren sie sich erneut in den UK-Top Ten
Nach ausverkauften Tourneen in Japan, den USA und Großbritannien jetzt das exklusive Konzert 
am 9. April in Berlin

Noch nie in der Geschichte der Casting-Show „Britain’s Got Talent“ entdeckte der Show-Erfinder und Coach Simon Cowell ein derart überwältigendes „Britain’s Got REAL Talent“ wie bei den Performances der Vocal-Truppe Collabro. Quasi vom ersten Ton an stand für nahezu alle Zuseher fest, dass diese Truppe von jungen Männern die achte Staffel der Show gewinnen würde. Und nicht nur das: In einer Umfrage unter regelmäßigen Zuschauern der Show wurden Collabro als das tatsächlich größte Talent beschrieben, das je aus diesem Casting-Format hervorgegangen sei. Entsprechend erfolgreich ist die Karriere der als Quintett gestarteten, seit 2016 als Quartett aktiven Formation: Alle drei bislang erschienenen Alben – „Stars“ (2014), „Act Two“ (2015) und das im Januar erschienene „Home“ – stiegen umgehend in die Top Ten der UK-Albumcharts und platzierten sich auch in einigen anderen Ländern hoch in den Charts. Nach umjubelten und ausverkauften Tourneen durch Großbritannien, Japan und die USA kommen Collabro nun am 9. April zu einem exklusiven Konzert nach Berlin.

Es war zweifellos eine mutige Idee: Ohne jegliche fachliche Vorkenntnis entschieden sich die beiden Hobbysänger Matt Pagan und Jamie Lambert Anfang 2014 dazu, eine reine Männer-Gesangsgruppe zu gründen, die die großen Musical-Hits neu interpretiert. Über ausgiebige Auditions rekrutierten sie mit Michael Auger und Thomas Redgrave weitere Mitstreiter, den fünften Mann im Bunde, Richard Hadfield, fanden sie über YouTube. Ihr erstes Konzert gaben sie nur wenige Wochen später in einem Pub an der London Bridge, noch einmal einen Monat später bewarben sie sich spontan für die achte Staffel der Casting-Show „Britain’s Got Talent“. Zwar erhielten sie für ihre Interpretation des Hits „Stars“ aus dem Musical „Les Misérables“ vom Fleck weg Standing Ovations vom Publikum und den Coaches, Doch Simon Cowell, Chef der Jury, stand der Gruppe anfangs skeptisch gegenüber: Könnte eine Band, die erst seit wenigen Wochen besteht, dauerhaft erfolgreich funktionieren?

Seine Skepsis sollte sich als unbegründet herausstellen: Collabro gewannen diese Staffel der Show mit dem größten Vorsprung, den je ein Sieger erreicht hatte. Das kurz darauf veröffentlichte Debütalbum „Stars“ stieg unmittelbar bis an die Spitze der UK-Albumcharts, ihre erste Tour durch Großbritannien war innerhalb weniger Tage ausverkauft. Im Rahmen dieser Tour performten sie unter anderem auch für den Herzog und die Herzogin von Cambridge, William und Kate. Kaum war die Tour beendet, gingen sie in Japan und den USA auf Tournee und wurden, als sie wieder in ihrer Heimat landeten, umgehend von Sir Cliff Richard auf eine gemeinsame UK-Tour eingeladen. Das nur zehn Monate nach „Stars“ veröffentlichte zweite Album „Act Two“ stieg im Juni 2015 folgerichtig bis auf Platz 2 der UK-Charts, weitere ausverkaufte Tourneen folgten.

2016 erfolgte dann eine Zäsur. Richard Hadfield verließ die Gruppe, um sich künftig anderen Projekten zu widmen. Die verbliebenen Vier besannen sich mehr denn je auf ihre Stärken: Das mutige Neuinterpretieren der großen Musical-Klassiker. Auch deshalb trägt ihr drittes Album den Titel „Home“, bietet es doch, anders als die beiden Vorgänger, nun keinen Crossover zwischen Pop und Klassik an, sondern besticht durch einen stiltreuen und doch neuen Ansatz an die zeitlosen Melodien der großen Musical-Welt.