Achtung: Die Veranstaltung wird verschoben! Neuer Termin tba. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.
EMPLOYED TO SERVE

EMPLOYED TO SERVE

+ Giver

Datum: Freitag, 20. März 2020
Ort: Maze · Berlin ( Mehringdamm 61 · 10961 Berlin)
Einlass: 19:00
Beginn: 20:00

Tickets
Live 2020
Website Am Event teilnehmen

Das Konzert wird verschoben! Tickets behalten ihre Gültigkeit. Hier das Statement der Band:

„It is with deep sadness that we must postpone our scheduled performances in Germany next week due to the Coronavirus pandemic.

At short notice, this was not a decision taken lightly but your safety is the most important element to consider when we play live.

Thank you so much to everyone who came out to the recent shows (or intended to). The promoters, local venue staff, and our own hard-working crew.

We’ll work closely with our booking team at Primary to rearrange dates as soon as possible.

We will see you again very soon.

ETS“
//

 

Maximal brutal: Employed To Serve kommen für fünf Headline-Shows nach Deutschland!

Sagen wir es wie es ist: Es gibt noch viel zu wenig moderne Metal-Bands, die von Frauen angeführt werden. Employed To Serve sind eine der Ausnahmen und es mögen bitte noch weitere folgen. Die Band um Sängerin Justine Jones und Gitarrist Sammy Urwin wurden im Winter 2018 von der Plattenfirma Spinefarm Records gesigned, auf dem am 10. Mai 2019 das aktuelle, dritte Studioalbum „Eternal Forward Motion“ erschien. „Dies ist das Album, das uns als Band definiert und wir könnten nicht stolzer auf diese Platte sein“, sagt Sängerin Justine Jones über „Eternal Forward Motion“.

Employed To Serve zeigen seit ihrer Gründung im Jahre 2012, wie viel kreatives und emotionales Potenzial noch immer im heute viel zu oft in Konformität versinkenden Hardcore steckt. Die fünfköpfige Band hat bereits zwei Studioalben veröffentlicht: „Greyer Than You Remember“ (2015) und das mit Preisen ausgezeichnete Werk „The Warmth Of A Dying Sun“ (2017), das der Band zum Durchbruch verhalf. Oft verglichen mit Converge und Dillinger Escape Plan reifen Employed To Serve mit jedem Album zu einer echten Größe in der britischen Metal-Szene heran.
Mit ihrem kruden Klanggemetzel (allein, wie die Gitarren unter Fronterin Justine Jones’ DüsterShouts immer wieder dissonant aufschrillen, kann nervöse Zuckungen verursachen) erinnert die Gruppe an eine etwas gefälligere Version von Code Orange und überzeugt mit smartem Songwriting.

Mit „Eternal Forward Motion“ im Rücken sind Employed To Serve im März 2020 auch endlich auf deutschen Bühnen zu sehen!