Flor Photo: Catie Laffoon

Flor

+ THE MODERN STRANGERS

Datum: Donnerstag, 20. September 2018
Ort: Badehaus, Berlin ( Revaler Strasse 99 · 10245 Berlin)
Einlass: 19:00
Beginn: 20:00

Tickets
Website Am Event teilnehmen

Flor: Synthiepop für das 21. Jahrhundert
Quartett verbindet 80er und Gegenwart
Auf Tour mit Debütalbum „Come Out, You’re Hiding“
Im September live in Berlin und Köln

Das in Los Angeles ansässige Quartett Flor wird gleich in zahlreichen US-amerikanischen Medien als „die eine neue Indie-Band, die du unbedingt kennen solltest“ beschrieben. Diese Begeisterung ist berechtigt, denn den vier Musikern gelingt es auf sehr spannende Weise, den Synthiepop-Sound der 80er Jahre mit einer zeitgemäßen und frischen Rock-Produktion zu verschmelzen. Geholfen hat ihnen beim Finden dieses ureigenen Sounds niemand – die Band macht alles allein, produziert sich selbst und veröffentlichte auch schon bereits eine EP und ein Album, bevor sie 2016 ihren ersten Plattenvertrag unterschrieben. Seit im Mai 2017 ihr offizielles Debütalbum „Come Out, You’re Hiding“ erschien, sind Flor in ihrer Heimat fast ununterbrochen auf Tournee. Nun kommt die Band am 20. und 21. September erstmals für zwei Konzerte in Berlin und Köln nach Deutschland.

Die Geschichte von Flor beginnt im Jahr 2014 in Oregon, als der Sänger Zachary Grace aus seiner Begeisterung für den Synthiepop der 80er Jahre heraus damit beginnt, am Computer eigene Synthie-Klänge zu entwerfen, die an dieses große Jahrzehnt des Pop erinnern, aber gleichzeitig neu klingen. Zusammen mit dem Bassisten Dylan William entstehen aus diesen ersten Sounds ganze Songs. Sie rekrutieren noch den Gitarristen McKinley Kitts sowie Schlagzeuger Kyle Hill, und schon kann es losgehen. Sie produzieren eine erste EP sowie ein Album daheim in ihren Schlafzimmern und stellen die Musik online; sofort finden sich landesweit viele begeisterte Fans.

2016 folgt dann der gemeinsame Umzug nach Los Angeles, wo sie mit dem Fotografen und Designer Jade Ehlers zunächst eine geschmackvolle Corporate Identity entwerfen und sehr schicke Videos und Fotos produzieren. Mittlerweile sind auch Plattenfirmen auf Flor aufmerksam geworden. Die Band unterschreibt schließlich bei Fueled by Ramen, weil ihnen das Label komplette künstlerische Freiheit anbietet. Währenddessen verfeinert Bassist Dylan William seine Qualitäten als Musikproduzent, arbeitet unter anderem mit Halsey und Lostboycrow zusammen. Im Anschluss nehmen Flor in ihrem zwischenzeitlich selbst gebauten Studio ihr offizielles Debütalbum auf. Seit „Come Out, You’re Hiding“ im vergangenen Mai erschienen ist, wächst ihr Erfolg in den USA von Monat zu Monat. Nun kommen Flor im September erstmals nach Deutschland.