Achtung: Das Konzert muss leider abgesagt werden. Weitere Infos folgen.
LUKE SITAL-SINGH

LUKE SITAL-SINGH

+ Jake Troth

Datum: Donnerstag, 23. April 2020
Ort: Privatclub · Berlin ( Skalitzer Straße 85 · 10997 Berlin)
Einlass: 19:00
Beginn: 20:00

Tickets
Live 2020
Website Am Event teilnehmen

Das Konzert muss leider abgesagt werden. Weitere Infos folgen.
Hier das offizielle Statement des Künstler:
„I’m very sad to announce that I have to cancel my upcoming European/UK tour. If you have already bought a ticket or were planning on coming to a show, I’m so sorry we won’t be seeing each other this time around.
I’ll be kicking around in the digital world as much as possible, so let’s all keep chatting, singing along to songs and helping each other out as much as we can.
The world is in a challenging place right now, keep safe and be kind folks.“

//

Mit seinem dritten Album „A Golden State“ schlägt er jetzt ein neues Kapitel auf und lässt gleichzeitig eine neue Denkweise zum Vorschein kommen: „Insgesamt gibt es dies ätherische, positive Stimmung – ohne kitschig zu sein. Diese wird auch von der Americana-Fantasie getragen, an diesen wunderschönen Ort zu flüchten – aber auch davon, wovor ich fliehe.“ Gemeinsam mit seiner Frau von Bristol nach Los Angeles gezogen, inspirierte ihn der Wunsch nach etwas Neuem, aber auch die Angst vor Veränderung so sehr, dass er ein Album über all die kalifornischen Träume schrieb, die in seinem Kopf rumschwirrten. Die dritte Singleauskopplung „Los Angeles“ – ein Song, der genau so warm und dunstig ist wie ein Morgen in der Großstadt – ist nicht nur eine Hommage an seinen neuen Lebensmittelpunkt. Im Schreibprozess diente er auch als Mittel und Zweck, um schließlich die finale Entscheidung zu treffen, das eigene Leben über den Haufen zuwerfen und den Kontinent zu wechseln. Obwohl sich LUKE SITAL-SINGH selbst als pessimistischer, ängstlicher Typ beschreibt, zeigte er in seiner bisherigen musikalischen Laufbahn viel Mut: Auftritte alsSpecial Guest bei Bands wie Villagers, The Staves, Martha Wainwright oder Angus und Julia Stone ließen ihn Rund um den Globus reisen. Mit „A Golden State“ – sein bisher schwierigstes Album – setzt er diese Reise nun fort.