MAREN MORRIS

MAREN MORRIS

+ RaeLynn

Datum: Freitag, 17. Mai 2019
Ort: Columbia Theater · Berlin ( Columbiadamm 9-11 · 10965 Berlin)
Einlass: 19:00
Beginn: 20:00

Tickets
GIRL The World Tour 2019
Website Am Event teilnehmen

Die Grammy® preisgekrönte Singer-Songwriterin vor Deutschland-Debüt
Konzerte im Mai 2019 in Berlin, Köln und Hamburg bestätigt
Neue Single „Girl“ wird am 18. Januar 2019 veröffentlicht
Tickets ab Montag, dem 21. Januar 2019 im Online-Presale erhältlich

Sie ist die Stimme des Zedd/Grey-Welthits „The Middle“, der Anfang 2018 die vorderen Plätze der globalen Charts aufmischte, mehrere Grammy-Nominierung 2019 (u.a. als „Song des Jahres“) erhielt und sich mehr als zwei Millionen Mal verkaufte – nun hat US-Superstar Maren Morris die Termine  ihrer „GIRL The World Tour 2019“ angekündigt und wird im Mai 2019 auch für drei Termine nach Deutschland kommen. Maren Morris spielt am 17. Mai 2019 in Berlin im Columbia Theater, am 18. Mai 2019 in Köln in der Kantine und am 21. Mai 2019 in Hamburg im Gruenspan.

Wie bei „The Middle“, das sich in den Top Ten der deutschen Airplay-Charts platzieren konnte, entstand auch „Girl“ in Zusammenarbeit mit der Songwriterin Sarah Aarons (MØ, Khalid etc.), die Aufnahmen fanden unter der Regie von Grammy-Preisträger Greg Kurstin (Adele, Sia, P!NK) statt.

Der Durchbruch in den USA gelang Maren Morris vor fast genau drei Jahren mit der Single „My Church“, die mit Doppel-Platin ausgezeichnet wurde und einen Grammy erhielt. In der Folgezeit veröffentlichte die 28-jährige Texanerin mehrere US-Hitsingles (u.a. die mit Platin ausgezeichneten „80s Mercedes” und „Could I Use A Love Song“) und das US-Top-5-Album „Hero“, das 2016 Goldstatus erreichte. Neben „The Middle“ gelang ihr 2018 mit „Rich“ ein weiterer Hit in den US Billboard Charts.

Im Alter von zwölf Jahren hatte die damals sechzehnjährige Maren erstmals eine Gitarre zur Hand genommen, bereits zwei Jahre später war sie ein oft und gern gesehener Gast auf den Bühnen der Live-Clubs in der Gegend Fort Worth/Arlington. Ermutigt durch ihren Vater, der schließlich den Job als ihr Manager übernahm, reiste sie noch vor ihrem 15. Geburtstag nach Los Angeles, um am jährlichen Grammy-Camp teilzunehmen – vierzehn Jahre später war sie selbst Grammy-Preisträgerin. Dazu kommen zahlreiche Platin- und Gold-Awards und Duett-Auftritte als Special Guest zusammen mit Größen wie Taylor Swift, Alicia Keys, Niall Horan, Pentatonix uvm.

Genau dieser lange und entbehrungsreiche Weg zum Superstar, den die Sängerin und Songwriterin seit 2003 durchlebt hat, gibt der neuen Single „Girl“ ein überzeugendes Maß an Glaubwürdigkeit und Authentizität. Denn man spürt: wenn Maren Morris singt: „Girl, don’t hang your head low. Don’t lose your halo. Everyone’s gonna be okay, baby, girl” – dann weiß sie verdammt genau, was diese Worte bedeuten.