Achtung: Abgesagt!
Rumours Of Fleetwood Mac

Rumours Of Fleetwood Mac

Datum: Freitag, 04. November 2016
Ort: Huxleys Neue Welt · Berlin ( Hasenheide 108-114 · 10967 Berlin)
Einlass: 19:00
Beginn: 20:00

VVK: ab 42,00€ (zzgl. Gebühr)

Tickets

ACHTUNG: Die beiden Konzerte der Rumours of Fleetwood Mac Anfang November in Köln (02.11) und Berlin (04.11) entfallen. Organisatorische Gründe führten zu dieser Absage. Bereits im Vorverkauf erworbene Eintrittskarten werden von den jeweiligen Vorverkaufsstellen zurückerstattet.


Rumours Of Fleetwood Mac bringen die gesamte Brillanz und überragende Qualität einer der bedeutendsten Bands der Rock-Ära live auf die Bühne. Acht fantastische Musiker präsentieren bei ihren gefeierten Auftritten den gesamten Song-Kanon von Fleetwood Mac, die ihre größten Erfolge mit einem genialen Mix aus Blues, Folk, Pop und Rock feierten. Das Repertoire der Tribute-Band Rumours Of Fleetwood Mac enthält neben weltbekannten Klassikern und größten Hits so manche Perle aus den Soloarbeiten der originalen Fleetwood Mac-Mitglieder. Mit ihrer beeindruckenden Show haben Rumours Of Fleetwood Mac weltweit bereits mehr als 700.000 Zuschauer auf über 600 Konzerten begeistert. Zwischen dem 2. und 4. November kommen Rumours Of Fleetwood Mac für zwei Konzerte nach Köln und Berlin.

1967 gründeten ehemalige Musiker der John Mayalls Bluesbreakers eine neue Band. Gitarrist und Sänger Peter Green, Schlagzeuger Mick Fleetwood, Gitarrist/Keyboarder Jeremy Spencer und Bassist John McVie erfanden einen neuen, deutlich britisch geprägten Twist der Blues-Musik, den sie mit allerlei Zutaten anreicherten. Anfangs noch dem Blues-Genre zugerechnet, veränderte sich ihr Sound Mitte der Siebziger nachhaltig, was sicher dem Beitritt der beiden profilierten amerikanischen Folk-Musiker Stevie Nicks (Gesang, Keyboard) und Lindsey Buckingham (Gitarre) geschuldet war.

Auf die ersten, zunächst vor allem in Großbritannien erfolgreichen Alben „Peter Green’s Fleetwood Mac“ und „Mr. Wonderful“ (beide 1968), „Then Play On“ (1969) und „Kiln House“ (1970) folgten Werke des stilistischen Übergangs. 1975 erlangte die Gruppe dann in ihrer zweifellos legendären Besetzung, zu der insbesondere Christine McVie gehörte, Superstar-Status. Zwischen 1975 und 1982 erschienen mit „Fleetwood Mac“, „Rumours“, „Tusk“ und „Mirage“ vier Megaerfolge, die weltweit die Charts eroberten. Aus dieser Phase stammen auch viele der größten Hits, so „Over My Head“, „Go Your Own Way“, „Don’t Stop“, „Dreams“ und „Sara“.

Die Geschichte von Fleetwood Mac verlief wechselhaft, aber stets extrem erfolgreich. Die Besetzung der Formation änderte sich zuweilen, Musiker gingen, nahmen Solowerke auf und kehrten später zurück. Andere wurden neu rekrutiert, blieben für längere Zeit oder manchmal auch nur für ein Album. Der Qualität konnten diese Veränderungen nichts anhaben: Fleetwood Mac gelten bis heute als eine der bedeutendsten Formationen zwischen Folk, Pop und geschmeidigem Rock.

Seit 1998 hat sich die Tribute-Band Rumours Of Fleetwood Mac aus Liverpool der authentischen Live-Interpretation ihrer Idole verschrieben. Mittlerweile hat sie selbst eine eigene große Fan Basis. Acht Musiker übernehmen klanglich wie optisch die Rollen der diversen Fleetwood Mac-Protagonisten. Sie achten dabei auf feinste Details und bieten bei den visuell opulent ausgestalteten Konzerten einen atemberaubenden Hit-Querschnitt. Die Auftritte werden so zu grandios-nostalgischen und musikalisch-mitreißenden Erlebnissen.