Achtung: Abgesagt!
Tempesst

Tempesst

Datum: Samstag, 03. August 2019
Ort: Privatclub · Berlin ( Skalitzer Straße 85 · 10997 Berlin)
Einlass: 19:00
Beginn: 20:00

Tickets
Live 2019
Website Am Event teilnehmen

Das Konzert mit Tempesst muss leider abgesagt werden,
bereits gekaufte Tickets können an den jeweiligen Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden

//

Fünf Männer mit langen Mähnen und einem Hang zu psychedelischen Beats: das sind Tempesst aus Australien, die London zu ihrer Wahlheimat gemacht haben. Die Band mischt in ihrem Sound Rock der 60er und 70er mit Psychedelischem-Indie. Ein Mix, der perfekt in unsere Zeit passt: Neues mit Nostalgie verknüpfen, das funktioniert im 21. fast immer. Und Tempesst beherrscht diese Mischung ziemlich gut. Bisher haben die Musiker nur eine EP („Doomsday“) veröffentlicht, aber schon bald soll das Debüt-Album folgen. Hieraus haben Sie auch schon die Single „Is This All That There Is?“ veröffentlicht. Ein Song, der von einem Tag am Strand handelt, an welchem Toma Banjanin (Lead-Sänger der Band) Menschen beobachtet und anfängt, über das Gesehene zu philosophieren. Raus kam dabei ein entspannter, aber auch existenzialistischer Track, der von dreamy und teilweise psychedlischen Beats geprägt ist. Mit dem neuen Song im Gepäck kommen die fünf Musiker nun auch nach Deutschland: am 03. August spielen sie ein einziges Konzert in Berlin im Privatclub.

Der Vorverkauf startet am 05. Juni 2019 um 11 Uhr. Tickets sind unter http://www.myticket.de sowie telefonisch unter 01806 – 777 111 (20 Ct./Anruf – Mobilfunkpreise max. 60 Ct./Anruf) und bei den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Leadsänger Toma und Drummer Andy sind Zwillinge und wuchsen in einer kleinen und sehr konservativen australischen Stadt namens Noosa auf. Dort – an einem Strand – wurde Toma übrigens auch für den Song „Is This All That There Is?“ inspiriert. Den Beiden gingen die begrenzten Möglichkeiten der Kleinstadt schnell auf den Geist und so zogen sie nach einer ausgiebigen Reise durch die USA nach London, um dort die Band Tempesst zu gründen. Ende letzten Jahres haben sie dann endlich ihre Debüt-EP „Doomsday“ veröffentlicht, mit der sie Aufmerksamkeit von diversen Englischen Magazinen und Radios ergattern konnten. In Deutschland gilt die Band noch als Geheimtipp.

Tempesst haben bereits auf dem berühmten Showcase Festival SXSW in den USA gespielt und dort bewiesen, was sie live draufhaben. In London arbeitet das Quintett derzeit an ihrem Debüt-Album. Man kann auf jeden Fall gespannt sein, was man in naher Zukunft noch von der Band hören wird.