Hinweise zu COVID-19 (Coronavirus) – Information zur aktuellen Entwicklung

Liebe Konzertbesucherinnen und Konzertbesucher,

Gemäß der Verordnung über das Verbot von Großveranstaltungen vor dem Hintergrund der SARS-CoV-2-Pandemie (Großveranstaltungsverbotsverordnung – GroßveranstVerbV) vom 21.4.2020 des Senats von Berlin:

  • Veranstaltungen mit mehr als 1000 Teilnehmenden dürfen bis einschließlich 31. August 2020 nicht stattfinden.
  • Veranstaltungen mit mehr als 5000 Teilnehmenden dürfen bis einschließlich 24. Oktober 2020 nicht stattfinden.
  • Öffentliche Veranstaltungen in Theatern, Konzert- und Opernhäusern dürfen bis einschließlich 31. Juli 2020 unabhängig von der Zahl der Teilnehmenden nicht stattfinden.

Diese Maßnahmen sind erforderlich, um die Ausbreitung der Coronavirusinfektion zu verlangsamen/einzudämmen. Die Gesundheit der Fans, Künstler und Mitarbeiter hat natürlich oberste Priorität und wir werden selbstverständlich den verhängten Veranstaltungsverboten Folge leisten.

Wir wissen, ihr freut euch auf die Shows und seid enttäuscht über die derzeitige Situation. Deshalb versuchen wir alles, die betroffenen Shows zu einem späteren Zeitpunkt durchzuführen. Wir hoffen auf euer Verständnis und bedanken uns für eure Geduld. Wir arbeiten mit Hochdruck an Lösungen und informieren euch so schnell es uns möglich ist.

Auf dieser Liste nicht geführte Veranstaltungen der Trinity Music GmbH fallen bisher nicht unter die bestehende Verordnung und können deswegen nach jetzigem Kenntnisstand durchgeführt werden.

Hiervon betroffen sind folgende Veranstaltungen der Trinity Music GmbH

Veranstaltungen, die auf bereits bestätigte Nachholtermine verschoben werden. Tickets behalten ihre Gültigkeit:

Veranstaltungen, für die wir mit Hochdruck nach neuen Terminen suchen. Tickets behalten ihre Gültigkeit

Veranstaltungen, die nach bisherigem Kenntnisstand leider ersatzlos abgesagt werden müssen. Weitere Informationen folgen:

Wir stehen sowohl mit den behördlichen Stellen als auch mit Künstlern, Venues und allen anderen Beteiligten in Kontakt und informieren über aktuelle Entwicklungen hier auch dieser Seite über den jeweiligen Status. Momentan können wir leider nicht alle individuellen Anfragen persönlich beantworten und bitten dies vielmals zu entschuldigen.

Weitere Infos:

Pressemitteilung des Berliner Senats vom 14.03.2020

Allgemeine Informationen zur Corona-Prävention in Berlin