Achtung: Vom 31.10.21 (ursprünglich 04.03.21 bzw. 26.05.20) auf den 25.05.22 verschoben. Die Tickets behalten ihre Gültigkeit!
LARKIN POE

LARKIN POE

Datum: Mittwoch, 25. Mai 2022
Ort: Huxleys Neue Welt · Berlin ( Hasenheide 108-114 · 10967 Berlin)
Einlass: 19:00
Beginn: 20:00

Tickets
Spring 2022 Tour
Website Am Event teilnehmen
präsentiert von:

Das Konzert wird vom 31.10.21 (ursprünglich 04.03.21 bzw. 26.05.20) auf den 25.05.22 verschoben. Die Tickets behalten ihre Gültigkeit!

//

In Folge der andauernden Corona-Pandemie müssen Larkin Poe alle für dieses Jahr geplanten Konzerte im Juli und Oktober in Berlin, München, Köln und Hamburg um ein weiteres Mal verschieben. Im neuen Tournee-Zeitraum, der für Mai – Juni 2022 terminiert wurde, können alle verschobenen Termine nachgeholt werden.

Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit. Karten sind weiterhin im Vorverkauf erhältlich.

Die erste Veröffentlichung vom kommenden Akustik Album „Kindred Spirits“ ist The Moody Blues‘ „Nights in White Satin“. Larkin Poe ist dafür bekannt, Cover auf ihrem YouTube-Kanal zu veröffentlichen, auf dem sie das Lied kürzlich erst gecovert hatten. Die Akustik Sessions haben seit jeher eine große Fangemeinde und es kommen immer mehr dazu. In einem kürzlich veröffentlichten Tweet lobte Justin Hayward von The Moody Blues ihre Leistung „Love it, love them, love them playing it“. Vielen Dank an Rebecca und Megan“.

Larkin Poe beschreibt das Lied als zutiefst eindringlich und genreübergreifend. „We remember hearing Doc Watson, a true American treasure, sing it late in his career — his beautiful voice soaring through a dark theater, the plaintive lyric unforgettable. It’s hard to believe that Justin Hayward was only 19-years-old when he wrote it.”

Begleitet wird das Lied von einem wunderbar fesselnden Musikvideo, das archivierte und historisch bedeutsame Clips zeigt. „Als wir darüber nachdachten, einen visuellen Begleiter für ‚Nights In White Satin‘ zu kreieren, hatten wir die romantische Vorstellung, dass das Zusammenfügen von altem Filmmaterial ein nostalgisches Gefühl hervorrufen würde, das zum Vibe des Songs passt.“