MIDLAND

MIDLAND

Datum: Mittwoch, 18. März 2020
Ort: Columbia Theater · Berlin ( Columbiadamm 9-11 · 10965 Berlin)
Einlass: 19:00
Beginn: 20:00

Tickets
Let It Roll Tour 2020
Website Am Event teilnehmen

Frankfurt, 15. Oktober 2019 – Nach ihrem Deutschland-Debüt am 6. März 2018 in Berlin kommen Midland im März 2020 zurück nach Deutschland. Die texanischen Neo-Traditionalisten werden im Rahmen zweier exklusiver Auftritte ihr am 23. August 2019 erschienenes zweites Album „Let It Roll“ (Big Machine Records/Universal) live vorstellen. Midland sind zu sehen in Hamburg am 17. März 2020 im Mojo Club und in Berlin am 18. März 2020 im Columbia Theater.

Wenn man die Eagles, die Flying Burrito Brothers oder Alabama mag, dann sind Midland ein Muss: Country Music mit etwas Southern Rock, mit etwas Blue Grass, traditioneller Country-Instrumentierung, lauten Gitarren und vor allem tollem Harmoniegesang. Eben Songs, die zum Mitsingen und Mitfühlen anregen. Seit 2013 gibt es das Trio erst, aber es hat jetzt schon seinen Platz in der neueren Country-Historie eingenommen. Der frühere Schauspieler Mark Wystrach (Gesang, Gitarre), der Video-Regisseur Cameron Duddy (Bass, Gesang) und Gitarrist/Sänger Jess Carson sind ohne Frage die Band der Stunde. Bei der Gründung hat der Kollege Zufall übrigens gehörigen Einfluss: Man trifft sich bei der Hochzeitsfeier des Bassisten in einem Kaff in Wyoming. „Zur vorgerückten Stunde haben wir drei auf der Party gejammt und ein paar Country-Klassiker und Eagles-Songs angestimmt„, sagt das ehemalige Calvin-Klein-Unterwäsche-Model Mark Wystrach. „Die Chemie stimmte ab dem ersten Ton. Am nächsten Morgen haben wir beschlossen, eine Band zu gründen.“ Ursprünglich aus Dripping Springs/Texas stammend, beginnt die Band in den Clubs der Region mit ersten Auftritten. 2016 erscheint mit der Midland-EP ein erstes Lebenszeichen, die Single „Drinkin` Problem“, geschrieben mit Shane McAnally und Josh Osborne, der das Ganze auch produziert, wird ein Hit. Ihr Debüt „On The Rocks“ wird 2017 veröffentlicht und erhält ausgezeichnete Kritiken: Für die Washington Post zum Beispiel ist es das „beste Country-Album des Jahres“. Die erwähnte Single „Drinkin’ Problem” erhält im Zuge dessen Doppel-Platin und wird zweimal für den Grammy nominiert, als ‚Best Country Song‘ und

‚Best Country Duo/Group Performance‘. Midland bekommen bei den ACM Awards 2018 die Auszeichnung als ‚New Vocal Group of the Year‘. Kein Wunder, denn Titel und 70er-Jahre-Cover-Artwork deuten an: Es ist ein Trip in die musikalische Vergangenheit. Und: Der Spaß kommt dabei nicht zu kurz. „Stimmt“, sagt Duddy, der für sein Bruno-Mars-Video zu „Locked Out Of Heaven“ einen MTV-Video-Award zu Hause stehen hat, „wir überzeichnen ein bisschen, vor allem optisch. Doch wenn es ans Musikmachen geht, nehmen wir es richtig ernst.“

Und der Erfolg gibt ihnen Recht: Das zweite Album „Let It Roll”, das am 23. August 2019 erscheint, erreicht die Spitzenposition der Billboard Top Country Album Sales-Charts, die erste Single „Mr. Lonely” kommt fast in die Top 20 im Country-Radio. Magazine und andere Medien überschlagen sich: Rolling Stone, Variety, NPR und Entertainment Weekly drucken überragende Kritiken, bei den CMA Awards im November sind Midland in den Kategorien ‚New Artist‘ und ‚Vocal Group of the Year‘ nominiert. Wystrach, Carson und Duddy sind auch maßgeblich an den 14 Songs des Albums beteiligt, zusammen mit ihren alten Kollegen Shane McAnally und Josh Osborne. Produziert wurde „Let It Roll“ von Dann Huff, McAnally und Osborne.

Zurzeit sind Midland auf Welt-Tournee, um ihr zweites Werk ausgiebig zu promoten und werden in diesem Rahmen auch erneut für zwei Konzerte nach Deutschland kommen.

Zum rasenden Erfolg der Band sagte Bassist Duddy letztens im ‚Close Up Magazin‘ der CMA dazu: „Wir sind (von den Großen der Country Music) inspiriert worden. Das wollen wir wie eigentlich jeder: Musik und Tradition. Es soll Musik sein, die zeitlos gut ist und nicht nur für den Augenblick.“