Diese Veranstaltung ist leider schon vorbei!
Jetzt unseren wöchentlichen Newsletter abonnieren und keine MIYAVI Veranstaltung mehr verpassen.

MIYAVI

MIYAVI

+ Capitano

Datum: Mittwoch, 10. Mai 2017
Ort: Huxleys Neue Welt, Berlin ( Hasenheide 108-114 · 10967 Berlin)
Einlass: 19:00
Beginn: 20:00

Tickets
Firebird 2017
Website Am Event teilnehmen
präsentiert von:

Erstmals seit seinem umjubelten Auftritt in der Kölner Essigfabrik am 30. September 2015 kommt der japanische Gitarrist Miyavi wieder nach Deutschland. Der Superstar aus dem Land der aufgehenden Sonne hat vier Shows im Mai 2017 bestätigt, um sein am 30. September 2016 erschienenes Album „Firebird“ (Wrasse Records/Harmonia Mundi) live vorzustellen. Der 35-jährige Allrounder tritt in folgenden Städten auf: in München am 1. Mai 2017 in der Theaterfabrik, in Köln am 4. Mai 2017 in der Essigfabrik, in Hamburg am 9. Mai 2017 im Gruenspan und in Berlin am 10. Mai 2017 im Huxley´s Neue Welt.

Der 1981 in Osaka geborene Miyavi ist seit seinem Karrierebeginn für musikalische Überraschungen gut. Mit bereits 15 Jahren kauft er sich eine Gitarre, mit 17 ist er jüngstes Mitglied der Indie-Rockband Due’le quartz. Als sich diese im September 2002 auflöst, beginnt er eine Karriere als Solokünstler auf dem japanischen Independent-Label PS Company, wo er unter seinem neuen Namen „Miyavi“ (wird im Japanischen wie Miyabi ausgesprochen) sein erstes Album „Gagaku“ herausbringt. Im Oktober 2004 wechselt Miyavi zum Major-Label Universal. Er komponiert, arrangiert, produziert und spielt seine Musik allein ein. Für seine Liveauftritte engagiert er allerdings Session-Musiker, darunter sind viele bekannte Namen wie der Gitarrist Pata (X Japan) oder der Schlagzeuger Shinya (Luna Sea). Im Juli 2007 stellt Miyavi die Kavki Boiz vor, eine Gruppe von Musikern, bestehend aus einem Stepp-Tänzer, einem Beatboxer, einem Schlagzeuger und einem DJ sowie einem Bassisten. Seine Musik vereint durch diese Zusammenarbeit Pop, Rock und Hip Hop. Miyavi nimmt in der Zwischenzeit in Amerika Englischunterricht. Am 29. Juni 2007 spielt er als Mitglied der japanischen Supergruppe S.K.I.N. auf der Anime Expo in Long Beach, Kalifornien. Für ihn selbst schließt sich danach ein weiteres Solo-Livekonzert am 17. Februar 2007 in Las Vegas an. Die „The Beginning of Neo Visualizm”-Tour beginnt am 16. Juli desselben Jahres, beinhaltet 20 Konzerte in Japan sowie eins in Korea und dauert sechs Wochen. Am 29. Juli 2007 gibt Miyavi im Bonner Brückenforum im Rahmen der ‚Animagic‘ sein erstes Konzert in Europa. Inklusive der erfolgreichen Japan-Tour mit Jared Letos 30 Seconds To Mars im September 2011 kann Miyavi mittlerweile auf vier Welttourneen mit über 300 Konzerten in 30 Ländern (Nord/Südamerika, Europa, Asien und Australien) zurückblicken.

Im Jahr 2014 spielt er im US-amerikanischen Film „Unbroken“ (Regie und Drehbuch: Angelina Jolie) die Rolle des japanischen Lagerkommandanten Mutsuhiro Watanabe. Mit seinen beiden letzten Alben „The Others“ (2015) und dem aktuellen Werk „Firebird“ (2016) hat er sich weitere internationale Anerkennung erworben. Aber auch seine zahlreichen Kollaborationen (u.a. mit der US-Rockband Good Charlotte um die Brüder Joel und Benji Madden, mit den Finnen Lovex sowie dem französischen DJ/Dance-Produzenten Yuksek) haben ihn über Japans Grenzen hinaus bekannt gemacht. Ohne Berührungsängste vor Veränderungen erfindet er sich immer wieder neu, versteht es, einen spannenden Sound zu kreieren und sich selbst zu steigern. Mit seinen Bühnenpräsentationen, den Experimenten in verschiedenen Musikstilen – von Jazz, Rockpop bis HipHop – und seinem außergewöhnlichen Gitarrenspiel hat Miyavi mehr als einmal die internationale Musikszene aufgemischt.