RED

RED

Datum: Montag, 04. Mai 2020
Ort: Musik & Frieden · Berlin ( Falckensteinstrasse 48 · 10997 Berlin)
Einlass: 19:00
Beginn: 20:00

Tickets
Live 2020
Website Am Event teilnehmen

Frankfurt, 8. Januar 2020 – Erstmals nach ihrem letzten Auftritt hierzulande auf der ‚Christmas Rock Night‘ im Dezember 2018 in Ennepetal wird die US-amerikanische Rockband Red wieder nach Deutschland kommen. Das Quartett aus Nashville/Tennessee hat passend zur geplanten Veröffentlichung seines noch unbetitelten neuen Albums für April und Mai 2020 fünf Konzerte angekündigt. Red sind zu sehen: in Köln am 19. April 2020 im Luxor, in Hamburg am 30. April 2020 im Uebel & Gefährlich, in Berlin am 4. Mai 2020 im Musik & Frieden, in Frankfurt am 5. Mai 2020 im Das Bett und in München am 7. Mai 2020 im Strom.

Red beginnen 2002 mit ihren ersten Konzerten, beeinflusst wird das Quartett von Bands wie Linkin Park, Chevelle und Sevendust. Schon nach zwei Jahren erarbeiten sie sich mit zeitgenössischen Coverversionen christlich geprägter Songs einen guten Ruf in der Szene, weitere zwei Jahre später folgt 2006 der Plattenvertrag. Das Debüt „End Of Silence”, produziert von Rob Graves, erscheint im selben Jahr, sowohl die Single ‘Breathe Into Me’ als auch das Album erreichen Goldstatus (500.000 Einheiten) sowie Platz 194 der regulären Billboard- und Platz 7 der US-Christ-Charts. Man tourt mit Breaking Benjamin, Three Days Grace und Candlebox.

„End Of Silence” wird sogar 2007 in der Kategorie ‘Best Rock Or Rap Gospel Album’ für einen Grammy nominiert. Ein Blitzstart, wie er im Buche steht. Aber der Erfolg ist auch dem eigenwilligen Stil der Band geschuldet, die Nu Metal und Alternative Hardrock mit klassischen und orchestralen Elementen verbindet. Dabei schreit der Sound von Red nach visueller Umsetzung, was ihnen mit weiterem Erfolg immer mehr gelingt und zum Markenzeichen wird: Mit punktuellen Songüberleitungen in Erzählform und Pyrotechnik, die auf ihren späteren Arena-Touren die aufwendigen Graphic Novel-Videos unterstützen, bietet der Vierer eine Spektakel für alle Sinne. Das Ergebnis ist eine intensive, emotionale Verbindung mit ihrem weltweiten Publikum, das bisher über drei Millionen Red-Alben kaufte und für 350 Millionen Streams verantwortlich zeichnet. Bis 2009 hat die Band schon über 500 Konzerte gespielt, alle danach folgenden Red-Alben erreichen die Nr. 1 der Billboard US-Christian-Charts. Es folgen Touren mit Acts wie Breaking Benjamin, Pop Evil, Skillet, Saving Abel, Chevelle, Hinder, Buckcherry, Papa Roach,  Puddle Of Mudd,  P.O.D. und In Flames sowie Auftritte in den Late Night-Formaten von Conan O’Brien und Jay Leno. Insgesamt kommen Red in ihrer bisherigen Karriere auf mehr als 30 Nr. 1-Radiosingles in verschiedenen Formaten. Auf Facebook folgen ihnen über eine Million Menschen, auf Twitter über 100.000, bei Instagram haben sie knapp 90.000 Abonnenten, auf Spotify werden sie pro Monat über eine Million Mal abgerufen, ihr YouTube-Kanal hat über zehn Millionen Klicks und über 300.000 Abonnenten. Sie gewinnen sechsmal den GMA Dove Award, den Grammy für christliche Musik.

Michael Barnes (v, piano), Gitarrist Anthony Armstrong und sein eineiiger Zwillingsbruder Randy (b) bilden seit Beginn den Kern von Red, seit 2014 ist Drummer Dan Johnson festes Mitglied. Über ihren christlichen Hintergrund sagt Sänger Barnes: „Wir sind Christen, die in einer Band spielen. Wenn sich die Leute besser dabei fühlen, uns als christliche Band zu bezeichnen, nehmen wir das aber auch gerne an.“

Im Herbst 2019 kommt die EP „The Evening Hate“ auf den Markt, ein neues Album ist zur Veröffentlichung für April 2020, passend zur Tour, vorgesehen.